ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Cottbuser OstSee-Cup im Boxen

Cottbus. Der Cottbuser Boxverein 2010 wagt mit dem neu geschaffenen Cottbuser OstSee-Cup im Boxen in doppelter Hinsicht einen Blick in die Zukunft. Denn einerseits soll der Name des neu entstehenden Sees im Osten von Cottbus neugierig machen. Detlef Jentsch

Und andererseits sollen insbesondere den Cottbuser Nachwuchsboxern auch in Zukunft umfangreiche Wettkampfmöglichkeiten geboten werden.

114 Boxer aus 19 Vereinen haben gemeldet. Mit dabei sind unter anderem solche Traditionsvereine wie der BC Traktor Schwerin mit Ex-Europameister Dieter Berg als Trainer, und der TSC Berlin. Auch Bundesligist BSK Hannover-Seelze schickt seinen Nachwuchs an den Start.

Am Samstag, 11. Februar um 15 Uhr und am Sonntag, 12. Februar um 11 Uhr werden in der Sporthalle Poznaner Straße auch 14 Sportler des Cottbuser Boxverein 2010 und ein Sportler vom BC Cottbus an den Start gehen. Mit dabei ist der amtierende Deutsche Meister der Kadetten, Christian Epinger, vom Gastgeber CBV 2010. Für die jungen Cottbuser Boxer ist es der letzte Test für die Brandenburgischen Meisterschaften die im März in Strausberg stattfinden werden.

Erfreulich für den CBV ist ganz besonders, dass auch vier seiner Boxerinnen zum Einsatz kommen. Für den Oktober 2017 plant der Cottbuser Boxverein 2010, die Deutschen Meisterschaften der Frauen und der weiblichen Nachwuchsaltersklassen nach Cottbus zu holen.