ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:31 Uhr

Leichtathletik
Cottbuser Meeting platzt am Samstag aus allen Nähten

 Marie Scheppan wird am Samstag in der Halle sein und die Siegerehrungen unterstützen.
Marie Scheppan wird am Samstag in der Halle sein und die Siegerehrungen unterstützen. FOTO: Frank Hammerschmidt
Cottbus. Fast 700 Leichtathleten aus Deutschland und Polen am Samstag in Cottbus am Start.

Die deutsch-polnische Leichtathletik lebt. Das sagt Günter Sägebrecht, der mit seinen Mitstreitern vom LC Cottbus das traditionelle Hallenmeeting zum Jahresbeginn organisiert. Die Organisatoren seien allerdings mittlerweile auch an der Grenze des Machbaren, ergänzt er

So eröffnen die Cottbuser Leichtathleten die Hallensaison mit dem  traditionellen Deutsch-Polnischen-Hallenmeeting am Sonnabend in der Leichtathletik-Halle des Sportzentrums. Los geht es um 10 Uhr. Die letzten Wettkämpfe werden erst gegen 20.30 Uhr beendet sein.

Am Start sind mehr als 680 Teilnehmer aus 19 polnischen und 33 deutschen Vereinen. Sie werden insgesamt 1380 Einzelstarts absolvieren. Vom LCC werden mehr als 100 Nachwuchsathleten dabei sein.

Nicht an den Start gehen wird die LCC-Weltklasse-Nachwuchsathletin Marie Scheppan, die bei den Olympischen Jugendspielen Silber über 400 Meter gewinnen konnte. Sie verzichtet auf die Hallensaison und bereitet sich stattdessen intensiv auf die Freiluftsaison vor. In der Halle wird sie trotzdem sein. Und bei den Siegerehrungen mithelfen.