| 02:36 Uhr

Cottbuser Basketballer überrennen Zehlendorf

Cottbus. Die Cottbuser Basketballer der White Devils lassen in der 2. Regionalliga Ost nicht nach und gewannen nun auswärts mit 83:69 bei der favorisierten BG Zehlendorf. red/jam

Die Lausitzer legten in Berlin einen Blitzstart hin und überrannten den Gegner mit 14:0. Dank der tollen Defensivleistung der Devils kamen die Zehlendorfer erst nach fünf Minuten Spielzeit zu ihren ersten Punkten. Cottbus hingegen hatte das Spiel im ersten Viertel voll im Griff und ging mit 31:10 aus diesem hervor. Im zweiten Viertel, das mit 19:14 ans Heimteam ging, verloren die Devils den Faden. Immer wieder gab es Lücken und Abstimmungsprobleme in der Verteidigung. "Uns fehlte da etwas die Spannung", räumte Coach Steven Herfurth ein.

Punkt um Punkt kämpften sich die Zehlendorfer auch im dritten Viertel (19:13) an die Teufel heran. Devils-Guard Yuriy Vasylyev zog sich dann auch noch eine Rückenverletzung zu und fiel für den Rest des Spiels aus. Dennoch ging das letzte Viertel mit 25:21 an die Cottbuser, auch dank eines starken Kristof Wilhelm.

Am kommenden Sonntag ist Tabellenführer Tiergarten in Cottbus zu Gast. Los geht es um 16 Uhr in der Halle am Muskauer Platz 1.

Für die Devils spielten: Garret Jefferson (29 Pkt.), Max Jentzsch (15), Frank Lehmann (12), Yuriy, Vasylyev (10), Kristof Wilhelm (10), Daniel Krausche (7), Frank Lehmann (4), Ole Kliem, Christian Lürmann, Clemens Dittmann, Lars Jungnick.