| 02:39 Uhr

Cottbuser Balzer und Levy gewinnen den Teamsprint

Frankfurt (Oder). Kristina Vogel aus Erfurt hat bei den 131. deutschen Bahnrad-Meisterschaften in Frankfurt (Oder) ihren 17. dpa/bl

nationalen Titel gewonnen. Die Weltmeisterin setzte sich am Freitag im Kampfsprint Keirin vor Miriam Welte aus Kaiserslautern und Pauline Grabosch aus Erfurt durch.

Im Teamsprint der Männer setzte sich Erdgas.2012 mit Erik Balzer (Cottbus), Maximilian Dörnbach (Erfurt) und Maximilian Levy (Cottbus) in 43,822 Sekunden vor dem Sprintteam Thüringen und dem Track-Team Brandenburg durch.

In der Einerverfolgung der Männer ging der Titel an Domenic Weinstein aus Villingen. Der WM-Zweite von 2016 verbesserte in der Qualifikation seinen deutschen Rekord auf 4:14,080 Minuten. Im Finale am Abend steigerte sich der 22-Jährige auf 4:13,453 Minuten. Auf den zweiten Platz fuhr Kersten Thiele auf Erfurt (4:19,411). "Das ist eine Super-Zeit, zumal wir hier aus dem Grundlagentraining her angereist sind", sagte Bundestrainer Sven Meyer.

In der Mannschaftsverfolgung der Frauen ging der Titel in der Zeit von 4:37,965 Minuten an eine kombinierte Mannschaft um Einer-Meisterin Gudrun Stock (München).