ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:20 Uhr

Karate
Christin Martinek – stolze Cottbuser Dan-Trägerin

Prüfer Thomas Holm und Christin Martinek vom HSV Cottbus
Prüfer Thomas Holm und Christin Martinek vom HSV Cottbus FOTO: HSV Cottbus
Cottbus. Drei Karatekas aus Südbrandenburger Vereinen weilten jüngst im thüringischen Erfurt, wo sie sich zur Prüfung zum 1. Dan stellten, unter der Leitung von Andreas Kolleck (USV Erfurt) und Thomas Holm (HSV Cottbus). red

Vom HSV Cottbus trat Christin Martinek an. Aus Senftenberg kamen Martin Jagielski und Willi Schrade vom Shotokan Karate Dojo Senftenberg.

Alle drei Karatekas hatten sich intensiv in Cottbus und Senftenberg vorbereitet, zusammen trainiert und geübt. So konnten sie in Erfurt endlich ihre lang trainierten Kata und Techniken mit Partnerübungen vorzeigen. Zusammen mit zehn weiteren Karatekas (bis 4. Dan) aus Thüringen wurden sie  geprüft und konnten am Ende stolz ihre Urkunden in Empfang nehmen. Christin Martinek und Willi Schrade zeigten als Tokui-Kata Empi und Martin Jagielski Kankudai. Alle drei lieferten eine tolle Leistung ab und können stolz darauf sein.

Die Prüfer Kolleck und Holm haben mit vielen Fragen, Anregungen und Hinweisen alle 13 Prüflinge in etwa drei Stunden sehr intensiv geprüft, um jedem bewusst zu machen, dass Dan-Träger auch Verantwortung übernehmen.