ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:47 Uhr

Handball
Calauer Frauen chancenlos gegen LHC Cottbus

 Die Cottbuser Top-Torschützin Neira Voigt (12 Tore) bekamen die Damen des HV Calau nicht zu fassen.
Die Cottbuser Top-Torschützin Neira Voigt (12 Tore) bekamen die Damen des HV Calau nicht zu fassen. FOTO: Georg Zielonkowski
Cottbus. Mit einem deutlichen 33:21-Erfolg gegen den HV Calau haben sich die Handballerinnen des LHC Cottbus ihre Chance auf den Spitzenplatz der Brandenburg-Liga bewahrt. Für die Gäste gab es zu keiner Phase der Partie (Halbzeit 21:9) die Chance auf einen Punktgewinn. Von Georg Zielonkowski

Eine zwölffach erfolgreiche Torschützin Neira Voigt, das pfeilschnelle Konterspiel des LHC sowie die starken Paraden von Torfrau Andrea Kothe – all das war zu viel für die harmlos agierenden Gäste. Diese konnten erst dann ihre Torquote etwas aufbessern, als beim LHC einige ganz junge Spielerinnen eingesetzt wurden. Da der VfB Doberlug-Kirchhain beim Tabellenführer HC Angermünde bei der 20:28-Niederlage keine Schützenhilfe leisten konnte, verbleiben die Cottbuser mit zwei Minuspunkten mehr auf Distanz.

LHC: Kothe – Straße (6 Tore), Radzko 7, Reimer (5), Teichert, Weber (1), Voigt (12), Schieritz, Kleiner, Radigk, Matthèe (2), Lehmann

Calau: Leske, Römer – Faatz, Hellmann (6/2), Hilgenfeld, Jank, Jende (5/1), Lindner, Schuster (2), Schwebel (2), Steinert (1), Zeko-Kuco (5)