ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:09 Uhr

Tischtennis
Bravouröser Auftritt bei Talentcup

Janne Richter vom Frauendorfer SV..Siehe die gleichlaufende E-Mail
Janne Richter vom Frauendorfer SV..Siehe die gleichlaufende E-Mail FOTO: Rudolf Fischer
Cottbus. Tischtennisspieler Janne Richter (11) hat sich bei der Sichtung in Düsseldorf famos präsentiert. Von Rudolf Fischer

Der elfjährige Janne Richter vom Frauendorfer SV hat sich beim U12-Cup der besten deutschen Tischtennistalente in Düsseldorf bravourös in Szene gesetzt. Am Ende des bedeutsamen Nachwuchs-Turniers unter Regie des Deutschen Tischtennisbundes belegte der Lausitzer einen völlig unerwarteten, großartigen sechsten Platz im 24er-Teilnehmerfeld.

In der Vorrunde gab Janne Richter nur ein Spiel ab und wurde Gruppenzweiter. In der Zwischen- und Endrunde setzte er noch einen drauf und gewann noch zwei Spiele, die ihm diesen Erfolg bescherten. Seine sehr bewegliche und variable Spielweise war der Schlüssel zu der guten Platzierung. Seine Eltern waren mitgereist, um ihrem Sprössling hautnah  Rückhalt zu geben.

Nun kann der junge Blondschopf mit breiter Brust die nächste Herausforderung angehen. So wird Janne Richter im Juli am deutschen Talentsichtungsturnier der dritten Stufe teilnehmen, was noch keinem Lausitzer TT-Nachwuchssportler bisher gelang.

Die zweite Teilnehmerin am U12-Talentcup war die achtjährige Joelle Ly Kleinert vom Cottbuser TT-Team. In ihrem 24er-Teilnehmerinnenfeld gehörte sie mit Abstand zu den Allerjüngsten. Bei ihr ging es nicht um eine vordere Platzierung, sondern vorrangig darum, spielerische Erfahrungen unter Wettkampfbedingungen auf hoher Ebene zu sammeln. Eigentlich wurde ihr noch kein Sieg unter den Supertalenten zugetraut. Sie überraschte jedoch, indem sie zwei Siege einfuhr. Auch in etlichen anderen Spielen konnte sie in den jeweiligen Sätzen unerwartet viele Punkte erspielen, die jedoch nicht zum Sieg reichten. So gesehen war auch die Teilnahme von Joelle Ly Kleinert ein Erfolg, der viel Hoffnung keimen lässt. Am Ende des Turnieres landete sie auf Platz 22.

„Es war ein Turnier auf höchstem Niveau. Viele Nachwuchsspieler haben sich als wahre Ballkünstler präsentiert“, resümierte Detlef Schulze, Betreuer und Trainer am Cottbuser Landesstützpunkt, den Auftritt seiner Schützlinge. „Jannes sechster Platz war sensationell. Er konnte sich unter den deutschen Supertalenten mehr als behaupten. Das war ganz toll. Aber auch Joelle Ly braucht sich nicht zu verstecken. Sie hat das Zeug, um später ebenfalls im Vorderfeld zu glänzen. Beide spielten in kindlicher Unbekümmertheit frisch von der Leber weg. Das hat mir viel Freude bereitet.“