ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:19 Uhr

Billard
Billardturnier im Gedenken an Gerd Kunz

Volle Konzentration: Gerd Kunz bei der Deutschen Meisterschaft 2009. Von seiner Spielweise waren nicht nur die Groß Gaglower Sportfreunde angetan.
Volle Konzentration: Gerd Kunz bei der Deutschen Meisterschaft 2009. Von seiner Spielweise waren nicht nur die Groß Gaglower Sportfreunde angetan. FOTO: Spielgemeinschaft Groß Gaglow
Groß Gaglow. Viele Jahre prägte er den Groß Gaglower Billardsport, war Bundestrainer und Nachwuchsförderer: Nach dem frühen und unerwarteten Tod von Gerd Kunz veranstaltet sein Verein nun ein Gedenkturnier, verbunden mit einer Spendenaktion. Von Daniel Friedrich

Es war ein Schock für die Groß Gaglower Sportfreunde: Mitte März ist Billardgröße, Bundestrainer und Vereins-Vorstandsmitglied Gerd Kunz nach schwerer Krankheit verstorben. Er wurde 53 Jahre alt. Kunz wirkte mehr als 20 Jahre in verschiedenen Positionen der Groß Gaglower Sportgemeinschaft mit. Er belegte bei der Billard-WM 2009 den neunten Platz, siegte mit seinem Team bei der EM 2011 und gewann mehrmals die Deutschen Meisterschaften. „Billard war ein fester Bestandteil seines Alltags und auch seines Lebens“, heißt es in einem Nachruf auf der Vereinshomepage.

Noch immer ist das Loch groß, das der Tod von Gerd Kunz in das Vereinsleben gerissen hat. Mit ihm fehlt nicht nur ein wichtiger Pfeiler des Vereins, sondern für viele auch ein geschätztes sportliches Vorbild. „Wir alle waren gefesselt von seiner Spielweise. Er war streng, aber einfühlsam. Mit großem Verständnis hat er uns den Sport erklärt, war die gute Seele des Vereins. Besonders für den Nachwuchs war Gerd eine große Bereicherung“, erzählt Bastian Röhrens. Der 25-Jährige wurde seit seiner ersten Billard-Minute von Kunz trainiert, hat ihm seine Erfolge zu verdanken. Das Engagement von Gerd Kunz war es auch, das die Sportgemeinschaft Groß Gaglow zum Landesstützpunkt ­Billard werden ließ.

Aus Dank und Anerkennung kam Bastian Röhrens und Vereinsfreunden nach dem Tod des Trainers die Idee, ein Gedenkturnier im Sinne  der Billard-Community zu organisieren. „Wir haben viele gute ­Rückmeldungen bekommen. Mannschaften aus Brandenburg und Sachsen und auch das amtierende EM-Team haben ihre Teilnahme zugesagt“, berichtet Röhrens.

Bastian Röhrens ist einer der Organisatoren des Gedenkturniers an Gerd Kunz.
Bastian Röhrens ist einer der Organisatoren des Gedenkturniers an Gerd Kunz. FOTO: ACKERMANN HELGA

An diesem Wochenende ist es nun soweit: Im Billardraum des Groß Gaglower Bürgerhauses treten zwölf Starter in der Fünf-Kugel-Disziplin gegeneinander an. Das Startgeld sowie Einnahmen aus Getränke- und Imbissverkäufen fließen an das Cottbuser Hospiz – dem Ort, an dem Gerd Kunz seine letzten Lebenstage verbracht hat.

Bastian Röhrens und seine Mitstreiter hoffen auf viele Zuschauer, die durch ihre Spenden ebenfalls das Hospiz unterstützen. Auf einer Mitgliederversammlung des Vereins im August soll indes über die Zukunft der Billard-Abteilung von Groß Gaglow entschieden werden.

Billardturnier: Samstag ab 10 Uhr Vorrunde, Sonntag ab 9 Uhr Endrunde.