ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:37 Uhr

Fussball
Badack macht für Fichte den Titel klar

Felix Badack (3.v.l.) bejubelt seinen entscheidenden Treffer zum Sieg und Aufstieg. Fichtes Knipser ist mit insgesamt 37 Toren bester Schütze der Liga.
Felix Badack (3.v.l.) bejubelt seinen entscheidenden Treffer zum Sieg und Aufstieg. Fichtes Knipser ist mit insgesamt 37 Toren bester Schütze der Liga. FOTO: FuPa Brandenburg
Kreisoberliga Niederlausitz. Dank des 1:0-Erfolges in Kausche steigt Kunersdorf aus der Kreisoberliga in die Landesklasse auf. Von Joachim Rohde

Fichte Kunersdorf steigt in die Landesklasse auf. Krieschows U23 hat indes durch das Unentschieden in Saspow die letzte Minimalchance auf die Meisterschaft vergeben. Die Wacker-Reserve ist nach dem klaren Sieg gegen die Reserve vom BSV Guben Nord nun Zweiter. Obwohl Branitz im Nachbarschaftsderby gegen den Kahrener SV gewann, begleiten sie Guben II in die Kreisliga.

SG Kausche – SV Fichte Kunersdorf 0:1 (0:1). T.: 0:1 F. Badack (33.). S: Lecher, Z: 175

Nach dem Abpfiff gab's für die Kunersdorfer kein Halten mehr. Zum Abschluss wartet am Sonntag noch das Topspiel gegen Wacker II.
Nach dem Abpfiff gab's für die Kunersdorfer kein Halten mehr. Zum Abschluss wartet am Sonntag noch das Topspiel gegen Wacker II. FOTO: FuPa Brandenburg

Der Spitzenreiter gab sich keine Blöße, wollte er doch in Kausche alles perfekt machen und die Meisterschaft unter Dach und Fach bringen. Vom Beginn an bestimmten die Gäste das Spiel und hatten mehrere Möglichkeiten zur Führung. Nach gut einer halben Stunde gelang Felix Badack nach Vorlage von Klisch das entscheidende Tor des Tages. Im zweiten Spielabschnitt hatte Faber für den Gastgeber zwei, drei gute Chancen, die er aber leichtfertig vergab. In der Folgezeit verwalteten die Gäste ihre knappe Führung und durften anschließend feiern.

Wacker Cottbus-Ströbitz II – BSV Guben Nord II 4:0 (3:0). T.: 1:0 Pasera (24.), 2:0 Wochele (31.), 3:0 Fazel (38.), 4:0 Schrobback (61.). S: Zech, Z: 15

Der Gastgeber hatte das Spiel  fest im Griff. Drei Treffer innerhalb von 14 Minuten führten zur Vorentscheidung. Die Breesener waren zu harmlos, um der Wacker-Reserve ernsthaft Paroli bieten zu können. Als Schrobback nach einer Stunde das 4:0 markierte, waren die Messen gesungen.

SV Motor Cottbus-Saspow – VfB Krieschow U23 3:3 (1:1). T.: 0:1 Krüger (20.), 1:1 , 2:1 Riedel (41., 61.), 2:2 Grunewald (74.), 2:3 Fritsche (79.), 3:3 Heybutzki (84.). S: Rublack, Z: 75

Ein ausgeglichenes Spiel mit wechselnden Führungen. Nach der Führung für die Gäste – Krüger traf per Kopf nach einem Eckball – drehte Saspows Riedel mit einem 18-Meter-Flachschuss und einem 20-Meter-Distanzschuss das Spiel. Ein Doppelschlag brachte indes die Gäste wieder in Führung, die kurz vor Ultimo durch Heybutzki egalisiert wurde.

SG Eintracht Peitz II – SV lausitz Forst 0:3 (0:2). T.: 0:1 Kerb (15.), 0:2 Patsch (36.), 0:3 Pottag (88.). S: Klose, Z: 25

Der Gastgeber hatte sichtlich Respekt vor den in der Tabelle besser platzierten Gästen, die zu Beginn mit einem Lattenknaller aufhorchen ließen. Den Fischerstädtern gelang es nicht, das Spiel mitzugestalten. Zwei Tore aus dem Gewühl heraus führten zur beruhigenden Pausenführung der Forster. In Halbzeit zwei warf Peitz alles nah vorn, scheiterte  aber ein ums andere Mal an den kompakt stehenden Neißestädtern. Die bauten das Resultat gegen Ende noch aus.

SpG Briesen/Dissen – SV Guhrow 2:3 (1:2). T.: 0:1, 1:2 Domhardt (27., 45.), 1:1 Noack (43.), 2:2 Suckert (50.), 2:3 Nickusch (52.). S: Böhme, Z: 225, Rot: Gollasch (65./Briesen)

Ein brisantes Nachbarschaftsduell vor großer Kulisse. Insgesamt wurden 13 Gelbe  und eine Rote Karte gezeigt. Die Gäste gingen früh in Führung, die Noack noch vor der Pause ausgleichen konnte. Doch im direkten Gegenzug gelang erneut Domhardt die Führung. Als Gästekeeper Lauck unmotiviert sein Tor verließ, besorgte Suckert mit einem Heber das 2:2. Doch postwendend holten sich die Gäste die Führung zurück, als Nickusch einen Abpraller verwandelte.

SG Sielow – SpG Dissenchen/Haasow 5:1 (2:0). T.: 1:0 Knoll 89.), 2.0 Schulz (26.), 3:0, 4:1 R.Becker (51., 56./FE), 3:1 Pohl (54.), 5:1 Voigt (74.). S: Zeuke, Z: 20

Nach dem klaren Sieg im Hinspiel hatte der Aufsteiger auch im Rückspiel keine Chance. Sielows Voigt machte ein tolles Spiel und krönte seine Leistung, indem er den Ball volley zum 5:1-Schlusspunkt in die Maschen setzte.

SV Eiche Branitz – Kahrener SV 03 3:2 (1:2). T.: 1:0 Rösnick (14.), 1:1 Kaper (22.), 1:2 (23.), 2:2 Hofmann (50.), 3:2 Schade (86.). S: Thies, Z: 90

Ein ausgeglichenes Spiel  mit einer nicht unverdienten Führung durch den Gastgeber. Ein umstrittener Foulelfmeter brachte den Gästen den Ausgleich, kurz danach die Führung. Nach dem erneuten Ausgleich entwickelte sich ein  Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In dieser Phase gelang Schade das Branitzer Siegtor.

SG Blau-Weiß Schorbus – FSV Viktoria Cottbus 2:1 (1:1). T.: 1:0 Tischer (7.), 1:1 Lampel (33.), 2:1 Frömming (88.). S: Asisow, Z: 50

Ein abwechslungsreiches Spiel mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten.  Tischer nutzte die erste Chance zur Führung. Danach hatten die Gastgeber im Minutentakt die Chance, diese auszubauen. Stattdessen fiel durch Lampel der Ausgleich. Im zweiten Spielabschnitt waren Chancen aufgrund der tropischen Temperaturen Mangelware. Zwei Minuten vor Ultimo kam Frömming im Fünfmeterraum an den Ball und netzte aus spitzem Winkel zum Sieg ein.