ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:46 Uhr

Fussball
Aufsteiger Groß Gaglow überzeugt zum Start

Kreisoberliga. Der Kreisoberliga-Neuling gewinnt gegen Saspow mit 4:2. Viktoria ist in Guhrow völlig von der Rolle. Von Joachim Rohde

SpG Briesen/Dissen – SV Wacker 09 Ströbitz II 0:3 (0:0). T.: 0:1 Lehmann (49.), 0:2, 0:3 Heither (68. 71.). S: Wiemann, Z: 60, Gelb/Rot: Becker (81./Wacker), Gelb/Rot: Rinza (86./Briesen)

Ein hochverdienter Sieg der Ströbitzer, wobei Heither, unter anderem mit einem Solo, die Entscheidung per Doppelpack herbeiführte.

SG Groß Gaglow – SV Motor Saspow 4:2 (1:0). T.: 1:0 Hauska (42.). 2:0 Chilla /77.), 3:0 Mund (50.), 4:0 Voigt (55.), 4:1, 4:2 Matschke (63., 78./FE). S: Klose, Z: 30

Aufsteiger Gaglow überraschte Saspow mit einem furiosen Sturmlauf, musste aber bis kurz vor der Pause auf die längst fällige Führung warten. Mit drei schnellen Treffern in Hälfte zwei wurde dann aber früh alles klar gemacht.

SV Einheit Drebkau – SV Lausitz Forst 1:1 (0:1). T.: 0:1 Warko (45+1), 1:1 Schicktanz (90+2). S: Schwella, Z: 55

Forst setzte im Spiel gegen den Landesklassenabsteiger zunächst die Akzente. Doch erst in der Nachspielzeit der ersten Hälfte gelang den Gästen die verdiente Führung durch Warko per Kopf. Drebkau kam erst in der Schlussphase zu einigen Möglichkeiten. In der Nachspielzeit fiel prompt der schmeichelhafte Ausgleich.

SG Eintracht Peitz II – VfB Krieschow II 1:4 (0:2). T.: 0:1 Grunewald (26.), 0:2 Mißbach (32./FE), 1:2 Lehmann (58.), 1:3 Born (75.), 1:4 Bagola (89.). S: Böhme, Z: 20


SV Guhrow 1912 – FSV Viktoria Cottbus 2:1 (1:1). T.: 0:1 Lampel (28.), 1:1 Grützner (39.), 2:1 Wilken (81.). S: Wiemann, Z: 72

Die Gäste haben sich wieder einmal selbst geschlagen. Sie bestimmten in den ersten 30 Minuten das Spielgeschehen und gingen hoch verdient in Führung. Keeper Behrendt rettete diese zudem mit einer Glanzparade. Der Gastgeber glich jedoch noch vor der Pause aus. Wilken leistete die Vorarbeit für Grützner, der nur einzuschieben brauchte. In Hälfte zwei bestimmte Guhrow nun das Spiel, Viktoria war völlig von der Rolle. Domhardt vergab zwei Hochkaräter. In der Schlussphase belohnte sich Guhrow für sein beherztes Spiel. Diesmal setzte Grützner den Torschützen Wilken gekonnt in Szene.

SG Sielow – Kahrener SV 3:0 (0:0). T.: 1:0 Becker (65.), 2:0 Knoll (89.) 3.0 Watzke (90+1). S: Asisow, Z: 70, Rot: Perge (21. /Kahren)

Die Gäste reduzierten sich schon frühzeitig, als Schlussmann Perge Knoll regelwidrig foulte. Dafür gab es Rot. Doch auch in Unterzahl war es ein Spiel auf Augenhöhe. So musste Weise im Tor des Gastgebers mehrmals sein Können unter Beweis stellen. Nach reichlich einer Stunde erzielte Becker nach einem Eckball aus zehn Metern die Führung für Sielow. Per klassischem Konter erhöhten die Schwarz-Gelben. In der Nachspielzeit traf Watzke mit einem scharfen Schuss ins untere lange Eck – am Ende ein schmeichelhafter Sieg des Gastgebers.

SpG Dissenchen/Haasow – SG Kausche 1:4 (0:1). T.:  0:1 Faber (44.), 0:2 Krüger (48./ET), 0:3, 0:4 Hinz (60.77.), 1:4 Lehmann (81.). S: Zimmer, Z: 85

Nach der klaren Pokalniederlage in der Vorwoche  zeigten die Gäste in diesem Spiel ihr wahres Gesicht. Der Gastgeber hatte Probleme mit Kausches schnellen Stürmern. Die 2:0-Führung baute Hinz mit einem Doppelpack aus.

Kolkwitzer SV II – SG Blau-Weiß Schorbus 1:2 (0:1). T.: 0:1 Geppert (20.), 1:1 Gottwald (56.), 1:2 Bartelt (81.). S: Noel, Z: 58

Der Aufsteiger hatte einige Probleme mit dem hohen Tempo der Gäste, konnte deren Führung aber gleich nach der Pause  ausgleichen. Schorbus drängte nun auf die Entscheidung. Neun Minuten vor dem Abpfiff  traf Bartelt mühelos von Höhe des Elfmeterpunktes.