ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:26 Uhr

Fussball
Aufregung um Spielverlegung

Cottbus. Bernd Wuschech vom Fußballkreis erklärt, warum jetzt am 17. Juni und nicht am 16. Juni gespielt wird. Von Georg Zielonkowski

Eine Information des Fußball-Kreisverbandes, welche dieser Tage an die Vereine verschickt wurde, hat für große Aufregung gesorgt. Denn mitgeteilt wurde darin, dass der komplette letzte Spieltag vom Samstag, 16. Juni, auf Sonntag, 17. Juni, verlegt wird. Die RUNDSCHAU fragte beim Verantwortlichen im Fußballkreis Niederlausitz, Bernd Wuschech, nach.


Herr Wuschech, einige Vereine wollen am Sonntag nach dem letzten Punktspiel direkt zu ihrer Jahresabschlussfahrt starten. Aus welchem Grund wurde der Spieltag plötzlich um einen Tag nach hinten geschoben?

Wuschech Das Wort „plötzlich“ ist  völlig fehl am Platze, denn die Vereine wussten schon Monate vorher, dass es zu dieser kompletten Spielverlegung kommen muss.


Weshalb wurde abseits des Rahmenplans überhaupt verlegt?

Wuschech Schon im Winter hatte der Schiedsrichterausschuss bekannt gegeben, dass er gravierende Besetzungsschwierigkeiten für den 16. Juni haben wird, und deshalb empfiehlt, auf Sonntag auszuweichen. Wir haben uns dem Wunsch angeschlossen und deshalb im Mitteilungsblatt vom Februar diesen Jahres alle Vereine darüber informiert. Auch während der vier Bereichsberatungen, die im April stattgefunden haben, wurde erneut auf diese Änderung im Spielplan hingewiesen, allerdings mit einer kleinen Änderung. Damit alle Freunde unseres Sports das WM-Spiel Deutschland gegen Mexiko, das am 17.6. um 17 Uhr beginnt, am Bildschirm begleiten können, haben wir die Anstoßzeit aller Spiele auf 14 Uhr vorgezogen.

Akzeptieren Sie, wenn sich Mannschaften die gegeneinander spielen, dennoch einigen, schon am Samstag statt erst Sonntag zum finalen Spieltag anzutreten?

Wuschech Grundsätzlich sind wir da offen. Allerdings sind Paarungen, in denen es noch gegen den Abstieg oder um den Titel geht, von solchen Wünschen generell ausgeschlossen. Diese Paarungen müssen zeitgleich, also am Sonntag um 14 Uhr, ausgetragen werden.