| 02:36 Uhr

Altliga: Guben und Kolkwitz in Torlaune

Kreisliga Alte Herren. Der SV Drachhausen und die SpG Viktoria Cottbus/Willmersdorf aus dem Tabellenkeller waren am 10. Spieltag der Altherren-Kreisliga bei ihren Gastspielen in Kolkwitz und in Guben erwartungsgemäß ohne Chance. Jürgen Sünder / jgs1

Allerdings kamen beide sehr deutlich unter die Räder. Diese Perspektive hatte auch der SV Lausitz Forst gegen den gut besetzten Spitzenreiter Wacker Ströbitz, denn Mitte der ersten Halbzeit hieß es schon 0:3. Der Gastgeber steigerte sich, und eine vergebene Riesenchance vor dem Wechsel sowie eine starke Parade von Keeper Thoms in der zweiten Spielhälfte beließen es dabei, dass Wacker nach zehn Spielen vor dem Derby gegen Kolkwitz zum Hinrundenabschluss erst ein Gegentor kassiert hat.

Derweil tat sich die SG Sielow gegen den FC Waikiki trotz klarer Überlegenheit lange schwer mit dem Toreschießen, weil der überragende Torsten Zestermann immer wieder parierte. Auf Seiten des Gastgebers ragte René Rydlewicz hervor, der stark Regie führte und beide Tore vorbereitete.

Der Spremberger SV ging hingegen mit dem ersten Angriff in Leuthen in Führung und ließ den Gastgeber in der Folge nicht ins Spiel kommen. Da sich Leuthen/Oßnig auch nach dem Wechsel keine Chancen erspielte, brachte das 0:2 schon die Entscheidung.

Alte Herren, 10. Spieltag

SG Sielow - FC Waikiki 2:0

Leuthen/Kl. Oßnig - Spremberger SV 0:2

Kahrener SV - Einheit Drebkau verlegt

SV Lausitz Forst - Wacker Ströbitz 0:5

Guben - Viktoria/Willmersdorf 7:1

Kolkwitzer SV - Drachhausen 10:1