ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:22 Uhr

Fussball
Afzals Hattrick bringt Wacker-Sieg

Der Schuss aufs Tor vom Gubener BSV-Mann Taryk Klopot wird hier vom Fürstenwalder Tim Gessing gestoppt.
Der Schuss aufs Tor vom Gubener BSV-Mann Taryk Klopot wird hier vom Fürstenwalder Tim Gessing gestoppt. FOTO: Ute Richter
Fußball-Landesliga. In der Fußball-Landesliga verliert der 1.FC Guben trotz Überlegenheit in Schöneiche. Von Roland Scheumeister

BSV Guben Nord – Union Fürstenwalde II 2:2 (1:2) T: 0:1 Mlynarczyk (8.), 1:1 Ost (20.),1:2 Nikzad (30.), 2:2 Hnyk (52.); S: Schultz (Neuhausen); Z: 65; BSV: Hübner – Richter, Ullrich, Schmietendorf, Klemczynski (46. Noack), C.Schulze (89. Letzner), Hnyk, Kunzke, Klopot, C.Schulz (79. Münschke), Ost.

Die ersatzgeschwächte BSV-Elf geriet durch einen Fehlpass in Rückstand. Per Lupfer glich Ost aus, doch Union nutzte eine Schwachstelle zur erneuten Führung. Engagiert ging der BSV die zweite Hälfte an. Youngster Noack sorgte für Schwung und Hnyk köpfte überlegt aus 12 Metern ein. Zwei elfmeterreife Fouls an Klopot blieben ungeahndet. Fürstenwalde konterte mehrfach gefährlich.

Wacker Ströbitz – Eintracht Miersdorf/Zeuthen 5:1 (1:1) T: 1:0 Jäkel (7.), 1:1 Kresovic (37.), 2:1, 3:1, 4:1 Afzal (62.,65.,71.), 5:1 Voigt (76.); S: Effenberger (Bad Liebenwerda); Z: 54; Wacker: Thoms – Pawelke, P.Lehmann, Valentin (78.Rostock), Netzker, Voigt, Jäkel (51.Mi.Kowal)., Afzal, Heither, Schulisch (68.Walter), Schütz.

Die Gäste konnten kein Kapital aus ihrer Dominanz schlagen. Nach Pass Netzgers schob Jäkel ein. Unbeirrt, mehrfach Thoms prüfend, marschierte EMZ weiter, glich, bei einem Freistoß die fehlende Zuordnung nutzend, aus und blieb am Drücker. Die von Valentin gut organisierte Abwehr ließ wenig zu. Zum Matchwinner avancierte Afzal, der nach Vorlagen Valentins beziehungsweise Voigts und einem trockenen Schuss, die Partie entschied.

Germania Schöneiche – 1.FC Guben 1:0 (1:0) T: 1:0 Heu (33.); S: Hoppe (Mark Landin); Z: 46; Guben: Matwiejczyk – C.Hetzel, Schwärtzke, Nitschke, Bieresniewicz, (73.Woryta), Rajchel, Rys, Tzscheppan (54.Schelske), Sheriff, Piotrowski, Vu Tuan.

Die Neißestädter hatten das Spiel in Schöneiche eigentlich von Beginn an im Griff, drückten permanent, waren aber an der Strafraumgrenze mit ihrem Latein am Ende. Bei einem Kopfball an den Pfosten noch im Glück, führte ein Stellungsfehler zum Tor des Tages, bei dem der ansonsten kaum geforderte FC-Keeper machtlos war.