| 02:36 Uhr

17:1 – Sprembergs E-Jugend übertrumpft die Männer

Großer Jubel bei der E-Jugend des Spremberger SV: Mit 17:1 hat das Team am letzten Spieltag Verfolger Kolkwitz vom Platz gefegt.
Großer Jubel bei der E-Jugend des Spremberger SV: Mit 17:1 hat das Team am letzten Spieltag Verfolger Kolkwitz vom Platz gefegt. FOTO: Burkhardt
Spremberg. Nach dem 10:0-Erfolg des Spremberger SV und der gewonnenen Meisterschaft jüngst in der Kreisoberliga haben jetzt die E-Junioren des SSV noch einen draufgesetzt. Mit 17:1 fegten die jungen Kicker am letzten Spieltag ihren härtesten Verfolger, den Kolkwitzer SV, vom Platz. red/jam

In der gesamten Saison hatten sich die Kicker beider Mannschaften in nichts nachgestanden und souverän ihre Pflichtspiele gewonnen. Nur das Torverhältnis trennte Spremberg und Kolkwitz vor dem finalen Spiel um den Titel. Beiden Teams war zunächst die Nervosität anzusehen, auch den Trainern und Zuschauern, darunter viele Eltern.

Es dauerte dann auch bis zur 15. Minute, als Zamir Abdul Karimi endlich den ersten Ball für die Spremberger Heimmannschaft im Tor versenkte und der Knoten platzte. Jetzt spielten sich die SSV-Jungen in einen Torrausch.

Doch was nach der 5:0-Führung zur Halbzeit folgte, sollte alles übertreffen. Das Ergebnis der Männer vom Vorabend (10:0) sollte unbedingt geknackt werden. Voller Konzentration, Ehrgeiz und mit viel Spielverständnis fiel nun ein Tor nach dem anderen für Spremberg und nur eins für Kolkwitz. Der Spremberger Jubel war riesengroß.