ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Spontanität, Farbigkeit und auch Achtsamkeit im Kreishaus

Forst. Die Schülerinnen und Schüler des Fachbereiches Malerei/Grafik der Musik- und Kunstschule "Johann Theodor Römhild" des Landkreises Spree-Neiße zeigen ab 1. April die Vielfalt ihrer Arbeiten unter dem Titel "Farbvergnügen" im Forster Kreishaus. red/fh

Die entstandenen künstlerischen Arbeiten wurden durch Teilnehmer aus drei Unterrichtsgruppen im Alter von acht bis 18 Jahren angefertigt, informiert die Kreisverwaltung weiter. Sie treffen sich seit fünf Jahren zum gemeinsamen Malen einmal wöchentlich in der Musik- und Kunstschule. Hier können sie unter der fachlichen Anleitung von Susanne Kruse neue Maltechniken kennenlernen, ihre kreativen Visionen in konkrete Farbkompositionen umsetzen und sich künstlerisch gegenseitig beflügeln.

Kleine, im Unterricht gestellte Aufgaben, sind oft der Ausgangspunkt und die Inspiration für neue Bildideen. Oftmals sind sie auch der erste Gedanke für die Umsetzung vielfältiger Projekte, die auch schon zu den Musikschultagen des Landes Brandenburg zu sehen waren. Mit eigener Intuition, Inspiration und Fantasie werden Anregungen dann thematisch umrissen und konzipiert und lassen farbenfrohe Bilder für den Betrachter entstehen. "Mit besonders großer Begeisterung arbeiten die Schülerinnen und Schüler an den Gemeinschaftsbildern. Wir nennen es Action-Painting. Bewegung, Spontanität, Farbigkeit und auch Achtsamkeit bestimmen den Charakter dieser Bilder auf Packpapier in besonderer Weise," so Susanne Kruse, Leiterin des Kurses.

Die Ausstellung kann bis zum 29. April von Montag bis Freitag zu den Öffnungszeiten der Kreisverwaltung (Heinrich-Heine-Straße 1) im ersten Obergeschoss besucht werden. Der Eintritt ist frei.