Aber Vorsicht ist geboten, schließlich haben die Spreewälder nichts zu verlieren. Als Favorit geht auch der Verfolger vom FSV Spremberg ins Spiel gegen Klein Gaglow. Bei den Gästen hält die Talfahrt an, da sie absolute Probleme im Sturmbereich haben. Genauso sind die Kunersdorfer im Vorteil gegen ihren Gegner, der aus Branitz anreist. Bei den Branitzern fehlt in den Spielen das Quäntchen Glück, um aus gut herausgespielten Möglichkeiten auch Tore zu erzielen. Dagegen unterstreichen die Fichte- Jungs ihren guten Lauf. In Peitz wird abzuwarten sein, ob es den Kickern von Viktoria Cottbus gelingt, ihren Aufwärtstrend zu bestätigen. Aber auch für die Fisch erstädter wird es Zeit, dass sie als Aufsteiger wieder in die Erfolgsspur zurückfinden und nicht noch gegen den Abstieg spielen müssen. (kuk)
Samstag, 12 Uhr: Kolkwitz II - Heinersbrück, 14 Uhr: FSV Spremberg - Klein Gaglow. Sonntag, 14 Uhr: Laubsdorf II - RW Forst, Eintracht Peitz - Viktoria Cottbus, Briesen - Welzow, Sielow - Burg II, Kunersdorf - Branitz, Schorbus- Motor Saspow.