(pk) Anton Haas vom Max-Steenbeck-Gymnasium ist von der Internationalen Junior Science Olympiade mit einer Bronzemedaille aus Gaborone in Botswana zurückgekehrt. Bei dem Wettstreit handelt es sich um eine naturwissenschaftliche Weltmeisterschaft für Schüler bis 15 Jahre. Aus der ganzen Bundesrepublik haben es nur sechs Teilnehmer zum Endausscheid nach Afrika geschafft. Darunter auch der zweite Brandenburger – Marinus Lehmann vom Helmhotz-Gymnasium aus Potsdam. Er gewann eine Silbermedaille.