Derzeit seien zwei von drei Einwohnern von Cottbus und Spree-Neiße Kunden der Sparkasse. "Im Kinder- und Jugendbereich haben wir Werte, die je nach Altersklasse sogar bei bis zu 98 Prozent liegen", so Ulrich Lepsch. Sorgen bereiten nur die anhaltend niedrigen Zinsen. Diese förderten zwar, mit dem niedrigen Inflationsniveau, die Konsumausgaben, würden aber langfristig Anleger ihre Ertrag kosten - und Banken belasten. Beliebteste Anlageform in der Region sind Spareinlagen mit dreimonatiger Kündigungsfrist.