ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:11 Uhr

Wissenschaft zum Anfassen
In Cottbus ist die Welt von morgen zu sehen

Cottbus. InnoTruck hält an der Universität und zeigt Interessierten Technologien und Berufe der Zukunft.

Vom 15. bis 19. Oktober ist die mobile Erlebniswelt „InnoTruck“ in Cottbus zu Gast. Schulklassen, aber auch interessierte Bürger können hier heute schon in die Welt von morgen eintauchen.

Bisher haben sich bereits 580  Schüler aus Brandenburg, Sachsen und Berlin angemeldet. Sie alle möchten sie sehen – die Welt von morgen. Auf zwei Etagen und rund 100 Quadratmetern Ausstellungsfläche in einem Truck gehen sie ab Montag, 15. Oktober, auf Entdeckungsreise. Forschung zum Staunen, Technologie zum Anfassen, Experimente zum Mitmachen, Berufsbilder der Zukunft – all das erwartet die Schüler ab Klassenstufe 10 am Zentralcampus der BTU Cottbus-Senftenberg.

Die Schüler erwartet fachliche Betreuung auf höchstem Niveau, praktische Experimente und intensive Gespräche – bestens geeignet vor allem für Schulen, die ihren Unterricht mit dem innovativen Angebot bereichern wollen. Und nicht nur das. Neben einer Erlebnisführung im Hightech-Truck erleben die angemeldeten Schulklassen ein maßgeschneidertes Programm, welches neben dem Blick hinter die Labortüren auch faszinierende Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte der Universität bietet.

Besuchern aus Cottbus und der Region bietet sich beim individuellen Besuch des InnoTruck eine spannende Entdeckungsreise in die Welt der Forschung und Technologie mit vielen Mitmach-Angeboten. Die Termine: Mittwoch, 17. Oktober, 14 bis 17 Uhr und Freitag, 19. Oktober, 11 bis 16 Uhr. Der Besuch der Ausstellung ist kostenfrei.

Der InnoTruck ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Das Mobil steuert jährlich bundesweit bis zu 80 Standorte an, um vor Ort über Innovationen zu informieren und für sie zu begeistern.

(dst)