ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:29 Uhr

Ausgezeichnet
„Spa-Managerin des Jahres“ setzt auf Kommunikation

   Karina Schulz vom Bleiche-Hotel ist stolz über die Auszeichnung als „Spa-Managerin des Jahres 2019“. Die Siegertrophäe steht auf ihrem Schreibtisch.
Karina Schulz vom Bleiche-Hotel ist stolz über die Auszeichnung als „Spa-Managerin des Jahres 2019“. Die Siegertrophäe steht auf ihrem Schreibtisch. FOTO: LR / Silke Halpick
Burg. Karina Schulz hat bereits in der Bleiche in Burg gelernt und ist jetzt für ein Team von 36 Mitarbeitern verantwortlich. Von Silke Halpick

Beinahe in den Straßengraben gefahren ist Karina Schulz vor Schreck, als in den Radio-Nachrichten ihre Nominierung bekannt gegeben wurde. So viel mediale Aufmerksamkeit ist der 35-Jährigen suspekt. „Ich mache doch nur meine Arbeit, wie viele andere auch“, sagt sie. Doch damit ist sie so erfolgreich, dass ihr erst kürzlich der Titel „Spa-Managerin des Jahres 2019“ auf der Beauty-Messe in Düsseldorf verliehen wurde.

„Ich bin sehr glücklich über den ersten Platz. Die Auszeichnung ist für mich eine große Ehre“, sagt sie. Seit vier Jahren leitet die gebürtige Gubenerin den Spa-Bereich im Bleiche Ressort in Burg. Hier hat sie vor 15 Jahren ihre Ausbildung zur Sport- und Fitnesskauffrau begonnen und ist anschließend Stufe um Stufe die Karriereleiter hinaufgeklettert. Heute gehört sie zu insgesamt fünf Ressortleitern im Hotel und ist für ein Team von 36 Mitarbeitern zuständig.

Vorgeschlagen wurde Karina Schulz von Geschäftspartnern, die Bleiche-Mitarbeiter geschult hatten. „So eine Nominierung von außen hat einen ganz besonderen Stellenwert“, sagt die Managerin. Kandidaten aus ganz Deutschland, Österreich und Italien hatten sich um den Titel beworben. Eine Fachjury wählte bereits im Vorfeld zehn Nominierte aus dem Bewerberfeld aus. Karina Schulz schaffte es bereits im Vorjahr auf den zweiten Platz. Nun hält sie die Siegertrophäe  aus Glas selbst in der Hand.

„Mein Beruf ist so vielfältig, mir ist noch nie langweilig geworden“, erzählt sie. Ihr Arbeitstag beginnt spätestens um sieben Uhr und immer mit einer Rundgang durch ihren 5000 Quadratmeter großen Zuständigkeitsbereich. Dabei überprüft sie, was repariert oder gereinigt werden muss und verteilt die Aufgaben an die Mitarbeiter.

„Ich bin zahlenaffin“, sagt sie von sich selbst. So nimmt die ehemalige Handballerin auch mal eine Stoppuhr zur Hand und prüft, wie viel Zeit für das Einsammeln der Matratzen von den Liegestühlen tatsächlich benötigt wird. Gegen ungeliebte Aufgaben setzt sie „Effektivität“, bei der Motivation auf Kommunikation. „Es gibt kein Problem, das nicht gemeinsam gelöst werden kann“, betont sie.

Für die gute Arbeit der Spa-Managerin spricht die geringe Fluktuationsrate in ihrem Team. Viele der 36 Mitarbeiter arbeiten bereits viele Jahre hier, einige davon sogar fast zwei Jahrzehnte. „Das ist gut so, denn auch unsere Stammgäste wollen bei ihren Besuchen die ihnen bekannten Gesichter wiedersehen“, sagt Schulz. Die Zahl der Auszubildenden liegt aktuell bei zwölf.

Immer häufiger kommen auch Familien mit Kindern ins Bleiche Ressort. Für sie gibt es einen separaten Familienpool. Auch der Außenbereich soll erweitert werden, um noch mehr Ruhe-Oasen zu schaffen. Der Großteil der Gäste kommt für einen spontanen Kurzurlaub übers Wochenende. „Samstag ist unser umsatzstärkster Tag“, sagt Schulz.

In Sachen Wellness ist das Bleiche Ressort & Spa in Burg ein Vorreiter in der Region. Das Fünf-Sterne-Superior-Haus mit 90 Zimmern und Suiten unter Führung von Christine und Heinrich Michael Clausing hatte im vergangenen Jahr den „Spa Star Award 2018“ für das Gesamtkonzept in der Kategorie „Green Spa“ gewonnen.

   Karina Schulz vom Bleiche-Hotel ist stolz über die Auszeichnung als „Spa-Managerin des Jahres 2019“. Die Siegertrophäe steht auf ihrem Schreibtisch.
Karina Schulz vom Bleiche-Hotel ist stolz über die Auszeichnung als „Spa-Managerin des Jahres 2019“. Die Siegertrophäe steht auf ihrem Schreibtisch. FOTO: LR / Silke Halpick