In Vorträgen geben Institutsmitarbeiter Einblicke in aktuelle Projekte dieser sorbischen (wendischen) Forschungseinrichtung. Vorgestellt wird auch ein neues Faltblatt mit einem Kurzporträt der Arbeitsstelle, die ,,Forschung für die Sorben (Wenden) in der Niederlausitz", so der Titel des Faltblattes, betreibt.

Das Sorbische Institut mit Hauptsitz in Bautzen unterhält seit 1992 die Zweigstelle für niedersorbische Forschungen. Dabei handelt es sich um die einzige wissenschaftliche Einrichtung, die sich mit der niedersorbischen Sprache und der Geschichte der Sorben (Wenden) in Brandenburg beschäftigt.