ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:49 Uhr

Pfingsten in der Lausitz
Sonne, viele Veranstaltungen und mehr Züge

Der Spreewald ist über Pfingsten fast ausgebucht.
Der Spreewald ist über Pfingsten fast ausgebucht. FOTO: dpa / Patrick Pleul
Cottbus. Das lange Pfingstwochenende lockt mit bestem Wetter, vielen lohnenswerten Veranstaltungen und zusätzlichen Zügen nach Berlin. Was lohnt sich? Wo ist was los? Der Überblick:

Die Lausitzer erwartet nach ein heiteres und trockenes Pfingstwochenende. Die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) rechnen vor allem am Pfingstsonntag und Pfingstmontag mit viel Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen.

Die Unterkünfte sind gut ausgebucht, wie die Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH mitteilte. Im Spreewald verzeichne man seit Wochen und Monaten bereits eine gute Buchungslage über Pfingsten. Auch die Kapazitäten der Landeshauptstadt Potsdam seien gut ausgelastet. In der Region Dahme-Seenland gehe kurzfristig nichts mehr. Die Vorausbuchungen über Pfingsten erfolgten hier schon meist ein Jahr im Voraus.

Zu den Höhepunkten am Wochenende zählen die DTM auf dem Lausitzring. Am Abend sorgen „Gestört aber Geil“ für musikalische Unterhaltung.

Freunde der harten Rockmusik werden in Drachhausen noch bis Sonntag bei Spreewaldrock-Festival auf ihre Kosten kommen.

In Burg lockt die Sagennacht am Samstag, Sonntag und Montag an den Bismarckturm. Los geht es jeweils um 19 Uhr.

in Kromlau öffnet das 54. Park- und Blütenfest seine Türen.

Forst steht mal wieder ganz im Zeichen des Sports. Am Samstag starten die Derny-Rennen in der Innenstadt. Am Sonntag geht es rund beim Großen Pfingstpreis der Steher im Rad- und Reitstadion zur Sache.

In Cottbus eröffnet der Tierpark am Samstagabend noch einmal zum Nachtbesuch inklusive Beleuchtung. Bilder vom Freitagabend gibt es hier.

Im Branitzer Park wird Carmina Burana open Air aufgeführt.

Beim Deutschen Mühlentag öffnen am Montag zahlreiche Mühlen in der Region ihre Türen, etwa im Spreewald, in Elbe-Elster und Spree-Neiße.

Ein weiterer Höhepunkt ist dann natürlich das Landespokalfinale, zu dem die Fußballer von Energie Cottbus in Babelsberg antreten.

Am Wochenende ist der Spreewald gerade bei Fahrradfahrern sehr beliebt. Damit die Züge über Pfingsten nicht so schnell ausgelastet sind, setzt die Ostdeutsche Eisenbahn GmbH (ODEG) von Samstag bis zum 4. November an den Wochenenden zusätzliche Züge auf der Strecke des RE2 zwischen Berlin und Cottbus ein. Die Züge fahren jeweils Sonnabend, Sonntag sowie an Feiertagen gegen 10 Uhr aus Berlin nach Cottbus und gegen 17 Uhr ab Cottbus zurück nach Berlin. Am Pfingst-Wochenende starten und enden die Züge wegen Baumaßnahmen in Berlin-Lichtenberg. Der geplante Start und Zielbahnhof ist ab dem 26. Mai Berlin Zoologischer Garten.

In den ersten drei Monaten 2018 kamen bereits 800 000 Besucher nach Brandenburg, wie das brandenburgische Wirtschaftsministerium mitteilte. Dies seien 7,2 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. „Brandenburg ist ein attraktives Reiseziel, das mit seiner Vielfalt bei den Urlaubern ankommt - bei Wanderern und Radtouristen ebenso wie bei Kulturliebhabern oder Kanuten“, sagte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD).

(bob)