ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

SG Jänschwalde siegt mit starker Mannschaftsleistung

1. Kreisliga. Der 12. Spieltag brachte keine wesentlichen Positionswechsel. Der Tabellenführer Kolkwitzer SV war dem Hausherren Lok Guben klar mit 1235 : 1348 Points überlegen.

Der Kolkwitzer Marold Raschick (245) und der Gubener Christian Matthes (230) waren dabei die Besten ihrer Teams. Dem SV Müschen/Babow (Andres Schwarz 254) reichte eine solide Leistung von 1280 : 1214 Holz, um die Gäste aus Sachsendorf (Wilfried Ma lecki 225) zu bezwingen.
Die SG Jänschwalde hatte den SV Chemie Guben III zu Gast. Nach der dritten Spielpaarung waren die Hausherren (Horst Richter 253) klar in Front. Diesen Vorsprung bauten sie kontinuierlich aus. Bei der Schlussaufnahme erspielte sich Bernd Briesemann ein Spitzenergebnis von 276 Zählern und trug wesentlich zum 1395 : 1315-Heimsieg bei. Für die Gubener war es trotz der Niederlage ein gutes Mannschaftsergebnis, wobei Joachim Konzack (249) überzeugen konnte.
Der SV Papitz II empfing die Billardfreunde aus Dissenchen. Zur Halbzeit waren die Gäste (Jürgen Gehrmann und Dirk Kleitz je 250) mit 108 Punkten in Vorsprung. Am Ende gewann der SV Dissenchen sein Auswärtsspiel klar mit 1328 : 1255 Kegeln. Die Papitzer zeigten zu wenig Gegenwehr und fanden nicht zur alten Heimstärke zurück. Nur Thomas Seifert konnte mit 228 Points gegenhalten.
Im unteren Tabellenbereich setzte sich der VfB Döbbrick zu Hause mit der WSG Siedlung Nord auseinander. Die Gäste bestimmten das Spielgeschehen und gewannen mit 1203 : 1109 Zählern. Der Cottbuser Mario Lehmann erspielte sich gute 246 Punkte.
An der Tabellenspitze bleiben weiterhin Kolkwitz und Müschen/Babow mit je 20 : 4 Punkten. Im Abstiegskampf befinden sich die Teams aus Döbbrick, Siedlung Nord und Chemie Guben. (d.w.)