ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:02 Uhr

SG Gallinchen und SG Peitz mit Heimsiegen

Landesklasse Süd A. Der 6. Spieltag zeigte, dass diese Spielklasse sehr ausgeglichen ist und jeder jeden schlagen kann. Die SG Gallinchen besiegte im Heimspiel den FSV Spremberg III mit 1529:1437 Kegel.

Beim Gastgeber erspielte sich Frank Wenig (290) ein Spitzenergebnis und Gerd Hanuschka trug mit seinen starken 272 Holz wesentlich zum Sieg bei. Die SG Peitz konnte erstmals in dieser Saison in heimischem Gefilde überzeugen und schlug etwas überraschend den Spitzenreiter SV Leuthen/Klein Oßnig (1493:1421). Der Gastgeber hatte sich für dieses Match viel vorgenommen und setzte sein Vorhaben von Spielpaarung zu Spielpaarung um. Als Stephan Semsch mit ausgezeichneten 286 Points vom Brett ging, war die Entscheidung gefallen. Der stark aufspielende Rudolf Dürre (287) konnte nur das Endergebnis verbessern. Bei den Peitzern überzeugten Dierks Kruse (264) und Dietmar Werner (250). Der Oßniger Klaus Stahr war mit seinen starken 267 Zählern recht zufrieden. In einem auf spie lerisch hohem Niveau stehenden Spiel gewann der 1. BC Noßdorf bei BW Spremberg mit 1553:1586 Kegeln. Der Kolkwitzer SV (Klaus Urban 280) unterlag im Heimspiel dem SSV Pumpe/Terpe mit 1403:1459. Durch diese Niederlage bleiben die Kolkwitzer weiter Schlusslicht. Fünf Teams führen mit je 8:4 Punkten die Tabelle an und der nächste Spieltag ändert die Situation. (dw)