| 02:33 Uhr

Seniorenheim-Leiterin widerspricht Polizei

Cottbus. Die Leiterin der Sanzeberg Seniorenresidenz widerspricht Angaben der Polizei zu einem Vorfall, der sich am Dienstag ereignet hat. Dabei geht es um eine betagte Bewohnerin, die die Einrichtung in Sandow verlassen hatte, daraufhin gesucht werden musste und glücklicherweise am Abend unbeschadet gefunden wurde. Peggy Kompalla

Okka Schöneboom stellt klar: "Wir ließen nicht etwa Stunden verstreichen, bevor wir Hilfe anforderten, sondern nur Minuten." Zudem sei die 86-Jährige unbeschadet direkt in die Seniorenresidenz zurückgekehrt und nicht ins Krankenhaus gebracht worden, wie es die Polizei mitteilte. Überhaupt habe das Ereignis erst am Nachmittag seinen Lauf genommen, so Okka Schöneboom. Da die Dame, anders als von der Polizei geschildert, erst gegen 17 Uhr die Einrichtung verließ und nicht bereits am Nachmittag. Feuerwehrleute hatten die Frau schließlich gegen 20 Uhr unbeschadet gefunden.