ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:05 Uhr

Sein Herz schlug für Leichhardt

Im Juni 1956 veröffentlichte der am 21. April 1905 in Kleinräschen bei Senftenberg geborene Dr. Herbert Scurla im „Cottbuser Monatsheft für Heimat und Kultur“ den Aufsatz „Ludwig Leichhardt - der Pionier der Australienforschung“ . Von Bernd Marx

Bereits ein Jahr zuvor waren Dr. Herbert Scurla und Walter Drangosch sowie Elisabeth Wolf zusammengetroffen und hatten beschlossen, sich gemeinsam für die Würdigung des Lebenswerkes von Ludwig Leichhardt einzusetzen. Später schlossen sich dem Trio noch Dr. Heinz Haufe, Paul Holt und Margot Große-Wolf an.
In dem 1959 erschienenen Buch „Entdeckungen auf vier Kontinenten“ stellte Dr. Herbert Scurla einige Briefe von Ludwig Leichhardt an seine Angehörigen im fernen Preußen der Öffentlichkeit vor. Dabei waren die Briefe an seinen Schwager Friedrich August Schmalfuß (1791 -1876) in Cottbus ein Schwerpunkt. Ludwig Leichhardt wohnte von 1829 bis 1831 in der Stadt, um am Gymnasium sein Abitur abzulegen.
Seit 1951 lebte Dr. Scurla als freier Schriftsteller in Cottbus. Am 15. September 1933 hatte er über „Umfang und Richtung der zwischenstaatlichen Studentenwanderungen“ promoviert und war als Honorarprofessor an der Berliner Universität tätig. Nach dem Zweiten Weltkrieg schulte er zum Bautischler um. Wenig später arbeitete er bereits als freier Mitarbeiter bei der Zeitung „Deutsche Woche“ .
1963 gehörte Scurla dem Leichhardt-Komitee der Bezirke Cottbus und Frankfurt/Oder an, das den 150. Geburtstag von Ludwig Leichhardt vorbereitete. In diesem Zusammenhang wurde die ehemalige Cottbuser Kastanienallee in „Ludwig-Leichhardt-Allee“ umbenannt. Am 7. April 1981 starb Dr. Herbert Scurla im Alter von 75 Jahren. Was zum damaligen Zeitpunkt niemand ahnen konnte: Im September 2004 konnte das größte Leichhardt-Treffen der Welt in Queensland/Australien durch die Initiative der Leichhardt-Freunde aus der Niederlausitz durchgeführt werden. In den Ausstellungsvitrinen lagen auch die Bücher, Aufsätze und Artikel von Dr. Herbert Scurla.