ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:47 Uhr

Preisverleihung
Sechs Nominierte wollen Lehrer des Jahres werden

Cottbus. Brandenburger Preis wird kommende Woche vergeben.

Insgesamt sechs Lehrer aus Cottbus und dem Spree-Neiße-Kreis hoffen darauf, in der kommenden Woche mit dem Brandenburger Lehrerpreis ausgezeichnet zu werden. Nominiert sind für Cottbus Grit Duschka (Sachsendorfer Oberschule), Jens Hischke (Lausitzer Sportschule) und Kirsten Krüger (Max-Steenbeck-Gymnasium). Für den Landkreis gehen ins Rennen: Michał Kwasniewski (Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium Forst), Rosemarie Edelgart Michael (Grundschule Krieschow) und Elke Tomczyk (Pückler-Gymnasium Landkreis Spree-Neiße in Cottbus).

Ministerpräsident Dietmar Woidke und Bildungsministerin Britta Ernst verleihen am 24. Mai den Preis für herausragendes Engagement. Ausgezeichnet wird je ein Lehrer oder ein Lehrkräfte-Team pro Landkreis oder kreisfreier Stadt. Der Preis wurde erstmals im Jahr 2011 ausgeschrieben, es ist die siebte Preisverleihung.

Die landesweit für den Preis nominierten 45 Lehrer sowie neun Teams unterrichten an 17 Grund-, sechs Förder-, zwölf Ober- und zwei Gesamtschulen, an 14 Gymnasien sowie drei Oberstufenzentren (OSZ). Alle Nominierten sind zur Festveranstaltung am 24. Mai  in die Potsdamer Staatskanzlei eingeladen. Viele von ihnen werden von ihren  Schulleitungen begleitet.