Die ersten drei Spiele in der Vorrunde gingen für den Bundesligisten aus Cottbus verloren.
In der Zwischenrunde sicherte sich Cottbus mit vier Siegen den siebenten Turnierplatz. Cottbus spielte gegen Calenberg (BRD) 5:4, TNT (Belgien) 8:2 und Schwalbe Hamburg 4:1. Das Cottbuser Team setzte zwei Spieler aus der aufgelösten Schwedter Mannschaft ein. Die Neulinge werden ins Team integriert und in der Meisterschaft dann Cottbus hoffentlich verstärken. Zwischenstation im Punktekampf ist eine Teilnahme am Niedersachsenpokal in Göttingen Ende April. (hjs)