ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:15 Uhr

Cottbus
Schüler starten Projekt „Herausforderung“

Die drei Abenteurer mit vollem Gepäck beim Start in Cottbus
Die drei Abenteurer mit vollem Gepäck beim Start in Cottbus FOTO: privat
Cottbus. Pünktlich am Montagmorgen um 9.30 Uhr begann für zwei Cottbuser Schüler das Projekt „Herausforderung“. Albert Pohl und Jakob Wegner vom evangelischen Gymnasium haben sich in einem schulischen Projekt vorgenommen, mit dem Fahrrad die Strecke von Cottbus zur Zugspitze abzuradeln und dafür pro Kopf nicht mehr als 100 Euro für Übernachtungen und Verpflegung auszugeben.

Begleitet werden die beiden Neuntklässler von einem angehenden Erzieher. Am Montagabend meldeten sich die Abenteurer kurz vor ihrem ersten Etappenziel bei der RUNDSCHAU. „Wir werden voraussichtlich um 19 Uhr in Radebeul ankommen“, teilte Jakob Wegner mit. Unterwegs hätten sie nette Menschen kennenglernt, die ihnen den Weg wiesen  oder die Wasservorräte auffüllten. Übernachten wollten die drei im Garten einer Schulleiterin.

Die RUNDSCHAU wird die drei Abenteurer weiter auf ihrer Tour begleiten.