| 02:33 Uhr

Schüler loben und tadeln Autofahrer

Geschwindigkeitskontrolle mit Blechen-Schülern.
Geschwindigkeitskontrolle mit Blechen-Schülern. FOTO: Helbig/mih1
Cottbus. Mädchen und Jungen der Klasse 4a der Grundschule "Carl-Blechen" überraschten am Mittwochvormittag vor ihrer Schule Autofahrer mit selbst gemalten Urkunden. In einer gemeinsamen Aktion der Polizei und der Cottbuser Verkehrswacht hatten sie miterlebt, wie die Geschwindigkeit von Fahrzeugen auf dem Tempo-30-Abschnitt vor ihrer Schule gemessen worden war, und so konnten sie den meisten Autofahrern für die vorbildliche Einhaltung der Geschwindigkeit eine Urkunde mit einem Lob überreichen. mih1

Doch auch einige wenige Urkunden mit einem Tadel für zu schnelles Fahren waren dabei. Über eine Urkunde mit einem Lob konnte sich zum Beispiel Roland Janz freuen. "Ich finde das eine klasse Aktion."

Über die Aktion freute sich auch Manuel Helbig, der Leiter der Cottbuser Straßenverkehrsbehörde. "Seit dem Schulanfang am Montag haben wir in der Stadt bei zehn Kontrollen vor Schulen die Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzung von 738 Fahrzeugen kontrolliert. Davon waren 48 zu schnell unterwegs. Das sind zwar 48 Fahrzeuge zu viel. Trotzdem waren es weniger Verstöße als im Vorjahr."