9 in Minsk pflegt. „Am Vormittag erhalten die Gäste intensiven Deutsch-Unterricht und nachmittags werden Ausflüge unternommen“ , berichtet Russisch-Lehrerin Natalja Götz. Am kommenden Samstag reisen die Minsker wieder nach Hause. (ar)