ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:33 Uhr

Schmellwitzer freuen sich über mehr Licht und klares Wasser

Cottbus. Die Einwohner von Schmellwitz können zufrieden sein: Sie profitieren gleich doppelt vom Erfolg zweier Bürgerbeschwerden. hil

Wegen mangelhafter Beleuchtung war der Radweg am Käthe-Kollwitz-Ufer schon oft Gegenstand heftiger Diskussionen. Der Radweg, wichtig als Anbindung zur Innenstadt, wurde in der Dunkelheit gerade von älteren Menschen kaum noch genutzt. Der Bürgerverein hatte daher über hundert Unterschriften gesammelt, ab Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) übergeben. Mit Erfolg. Durch einen kleinen Verwaltungstrick konnte er insgesamt 52 000 Euro bereitstellen, um insgesamt 16 energiesparende LED-Lampen entlang des Weges installieren zu lassen. Ebenfalls auf eine Bürgerbeschwerde zurück geht die Sanierung des Wasserwerkes in Saspow. Dadurch, so sagten viele Anwohner auf der jüngsten Bürgerversammlung, habe sich auch die Wasserqualität im Schmellwitzer Fließ deutlich verbessert. Früher braun und unansehnlich, sei das Wasser jetzt wieder klar. Um zu klären, wie das Schmellwitzer Grabensystem insgesamt wieder auf einen ordentlichen Stand gebracht werden kann, wurde das Ingenieurbüro Gerstgraser beauftragt: Untersucht wird die Frage, wie der steigende Grundwasserpegel und der Ostsee die Schmellwitzer Gräben beanspruchen werden.