| 02:32 Uhr

Entscheidung
Schmellwitz bekommt eine Oberschule

Die Pestalozzi-Förderschule in Schmellwitz wird in eine Oberschule mit Förderklassen umgewandelt.
Die Pestalozzi-Förderschule in Schmellwitz wird in eine Oberschule mit Förderklassen umgewandelt. FOTO: Michael Helbig/mih1
Cottbus. Schmellwitz bekommt eine Oberschule und verliert eine Förderschule. Das hat das Stadtparlament während seiner jüngsten Sitzung mit großer Mehrheit beschlossen. Peggy Kompalla

Kritik daran kam von Jürgen Maresch (parteilos). Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) verteidigte indes die Entscheidung gegen Vorwürfe aus Spree-Neiße.

Jürgen Maresch nutzte die Gelegenheit, um auf die verzweifelte Lage der Eltern aufmerksam zu machen, deren Kinder bislang die Förderschule besuchen. "Mir ist klar, dass dies das Land verantwortet", schickte er voran. Seit dem Jahr 2009 seien systematisch fast alle Förderschulen in Cottbus geschlossen worden. "Die Bauhausschule ist die einzige Schule, die tatsächlich inklusiv betrieben werden kann. Sie bleibt aber erhalten. Ich begreife das nicht und kann nur konstatieren, dass die Umwandlung der Förderschule in eine Oberschule falsch und behindertenunfreundlich ist. Die einzurichtenden Förderklassen genügen den Ansprüchen bei weitem nicht."

Dagegen verspricht sich die Mehrheit des Stadtparlaments eine Entspannung im Cottbuser Norden. Lothar Nagel (SPD) - selbst Direktor einer Grundschule - ist froh über die Zukunft für den Schulstandort, die Jahre zuvor immer unklar war. "Worauf es jetzt ankommt ist, dass die Kinder chancengleich zur Schule gehen können, um ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu führen. Dafür können wir die Voraussetzung schaffen."

Der Oberbürgermeister monierte indes die mangelnde Zusammenarbeit bei der Schulentwicklungsplanung mit Spree-Neiße. Der Landkreis hatte gegenüber Cottbus erklärt, dass mit der Schmellwitzer Oberschule die Oberschulen in Burg und Peitz in Gefahr gerieten. Dies wies Kelch als unlauter zurück. "Wir errichten in Schmellwitz eine neue Oberschule einschließlich der Förderung lernbehinderter Kinder und Jugendlicher. Wir entlasten damit die Oberschulen in Sachsendorf und in Mitte sowie die Fontane-Gesamtschule." Die Schulen in Burg und Peitz hätten viel eher zu kämpfen, wenn der Landkreis tatsächlich eine Gesamtschule etabliert, wie es für Kolkwitz diskutiert wird und für die es nicht ausreichend Schüler gebe.