| 02:33 Uhr

Schlagkräftige Jugendarbeit und Sprachenspielerei

Vor den Augen sehr vieler Messebesucher durfte eine Auswahl der Karateabteilung des HSV Cottbus am vergangenen Sonntag den asiatischen Kampfsport in allen Varianten auf der diesjährigen Cottbuser Handwerkermesse präsentieren. Im Rahmen dieser Messe erhielten die Sportler von der Bäckerinnung eine Auszeichnung für hervorragende Kinder- und Jugendarbeit in der Abteilung. red/dst

Die Bäckerinnung gestaltet jedes Jahr kurz vor Weihnachten ein traditionelles Stollenessen mit einem Riesenstollen von acht Metern Länge. Der Erlös aus dem Verkauf spendet die Innung jedes Jahr.

Da staunte die neunjährige Francine nicht schlecht, als am Mittwoch Manja Bieder und Roland Hauke von den Südbrandenburger Johannitern vor der Tür standen. Denn zuerst sah sie nicht die beiden, sondern das große Geschenk, was sie für ihre schwerstmehrfachbehinderte große Schwester Angelina dabei hatten. Der große Sitzsack ermöglicht Angelinas Familie, sie besser am Familienleben teilhaben zu lassen. Egal ob beim Kochen in der Küche, beim Fernsehen im Wohnzimmer oder wenn Francine in ihrem Zimmer Hausaufgaben macht - Angelina kann nun gemütlich im Sitzsack sitzend überall mit dabei sein, freut sich nicht nur ihre Schwester.

Ab jetzt haben Schüler und Lehrer an Schulen mit und ohne sorbisches/wendisches Bildungsangebot in Brandenburg, besonders im sorbischen/wendischen Siedlungsgebiet, ein neues Brettspiel. Es wurde von Tobias Geis, Joanna Szczepañska und Christiana Piniekowa entwickelt und von der Arbeitsstelle für sorbische/wendische Bildungsentwicklung Cottbus (ABC) produziert. MY-WE-WIR ist ein Brettspiel mit Bild- und Wortkarten in den Sprachen unserer Region, unserer Nachbarn und in englischer Sprache (Niedersorbisch/Wendisch-Deutsch-Englisch-Obersorbisch-Polnisch-Tschechisch).

Mit diesem reich illustrierten Spiel können sich Schüler auf unterschiedliche sprachspielerische Art und Weise mit zwölf Themen des täglichen Lebens (u.a. Zu Hause, Obst, Feste) und mit vier Themen besonders über die Sorben/Wenden (Spreewald, Lausitz, sorbische/wendische Sagen, Sorben/Wenden) beschäftigen. Weitere Infos gibt es bei der Arbeitsstelle für sorbische/wendische Bildungsentwicklung Cottbus unter 0355 / 7299182.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE