ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:37 Uhr

Schlag gegen Cottbuser Drogenhändler

Crystal hat seinen Namen vom Aussehen. Der englische Begriff steht für Kristall.
Crystal hat seinen Namen vom Aussehen. Der englische Begriff steht für Kristall. FOTO: dpa
Cottbus. Der Cottbuser Polizei ist ein Schlag gegen Drogenhändler gelungen. Demnach wurden bei der Durchsuchung mehrerer Wohnungen am Montag und Dienstag Rauschgift im Wert von fast 50 000 Euro, mehrere Schusswaffen und Munition, Messer und ein Schlagring sowie mehr als 10 000 Euro Bargeld sichergestellt. pk

Drei Cottbuser wurden in dem Zuge vorläufig festgenommen. Damit nicht genug: Auch zwei Dresdner gerieten ins Visier der Polizei.

"So etwas passiert nicht alle Tage", sagt Polizeisprecher Torsten Wendt. Seinen Angaben zufolge wurde in der Wohnung zweier Cottbuser 600 Gramm Crystal gefunden. "Das sind rund 2400 Konsumeinheiten", erklärt Wendt. "In Cottbus gibt es eine ernst zu nehmende Crystal-Szene. Allein durch die Lage zwischen Dresden und Berlin ist Cottbus so etwas wie ein Verteilzentrum für die gesamte Region."

Crystal ist dem Polizeisprecher zufolge ein preiswertes Rauschmittel mit stark aufputschender Wirkung. Es gehört allerdings auch zu den am schnellsten zerstörenden Drogen überhaupt, die schnell abhängig macht. Die wohl größte Crystal-Szene in Europa gibt es in Tschechien. "Vor zehn Jahren trat Crystal vor allem in Dresden und im Grenzraum zu Tschechien auf", sagt Torsten Wendt. "Jetzt hat sich das bis nach Cottbus verlagert."

Die Verbindung nach Dresden besteht weiterhin. Denn die Polizei hat nach eigenen Angaben im Zuge der Wohnungs-Durchsuchungen in Cottbus auch zwei Dresdner vorläufig festgenommen. In ihrem Auto befanden sich demnach etwa 200 Gramm Crystal - was einem Marktwert von rund 16 000 Euro entspricht - und 15 000 Euro Bargeld. "Weitere Betäubungsmittel wurden in der von ihnen genutzten Wohnung in Dresden gefunden", so der Polizeisprecher.

Ein dritter Cottbuser wurde vorläufig festgenommen. In seiner Wohnung wurden ebenfalls Crystal und Haschisch gefunden, heißt es vonseiten der Polizei.

Die fünf festgenommenen Männer aus Cottbus und Dresden sind zwischen 27 und 34 Jahre alt.