| 13:21 Uhr

Schlägerei in Cottbuser Spreegalerie

FOTO: dpa
Cottbus. Ein Streit in der Spreegalerie in Cottbus ist am Montagnachmittag ausgeartet. Einer der Streitenden und ein Mitarbeiter des Wachschutzes wurden verletzt. red/dh

Ein 20 Jahre alter, der Polizei hinlänglich bekannter Mann hat am Montagnachmittag gegen 15.40 Uhr in der Spreegalerie einen Streit mit einem 31-Jährigen angezettelt. Der wurde zunächst verbal ausgetragen. Unvermittelt schlug er aber dann auf den 31-Jährigen ein, der verletzt wurde. Der herbeigerufene Wachschutz wurde laut Polizei von dem 20-Jährigen und seinem 21-jährigen Begleiter sofort mit Schlägen und Tritten angegriffen. Der Mitarbeiter wurde mit einem Plastikschild attackiert und verletzt. Er setzte Pfefferspray ein. Auf der Flucht rissen die beiden Männer einen Warenträger um, bewarfen den Verfolger mit Büchern und beschädigten einen Papierkorb. Beide sind dem Wachschutz durch Hausverbote bekannt.