ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:46 Uhr

Großer Einsatz am Samstagmorgen
Scheune brennt in Drehnow komplett nieder

 Zu einem Scheunenbrand in Drehnow musste die Feuerwehr am Samstagmorgen ausrücken. Das Feuer griff auch auf den angrenzenden Hühnerstall über.
Zu einem Scheunenbrand in Drehnow musste die Feuerwehr am Samstagmorgen ausrücken. Das Feuer griff auch auf den angrenzenden Hühnerstall über. FOTO: Roberto Scherbath
Drehnow. Ein Feuer bricht am Samstagmorgen ist kurz nach fünf Uhr in einer Scheune an der Drehnower Hauptstraße aus.

Mit zwölf Löschfahrzeugen war die Feuerwehr vor Ort, wie die Leitstelle Lausitz auf RUNDSCHAU-Nachfrage informiert. Eine kleine Scheune ist komplett abgebrannt. Das Feuer griff nach Informationen der Leitstelle auch auf ein angrenzendes Gebäude über, richtete auch dort massive Schäden an.

Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr war bis acht Uhr im Einsatz, um das Feuer zu löschen.

Eine Nachbarin hatte den Brand am Morgen bemerkt, wie die Polizei informiert. Die Zeugin verständigte demnach sofort die Feuerwehr, die ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern konnten. Das Feuer brach laut Polizei im Hühnerstall aus. Der Dachstuhl einer angrenzenden Lagerhalle brannte ebenfalls vollständig ab.

Bei dem Unglück kamen weder Menschen noch Tiere zu Schaden, berichtet die Polizei. Die Höhe des entstandenen Schadens könne derzeit noch nicht beziffert werden. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet. Die Ermittlungen laufen.

(lsc)