Zu den Titelkämpfen waren laut Mitteilung der Johanniter mehr als 100 Kinder und Jugendliche aus 20 Schulen angetreten. Der Wettbewerb bestand aus einem Theorie-Test und fünf praktischen Fallbeispielen.

An vielen Schulen sind Schulsanitätsdienste zum Beispiel als Arbeitsgemeinschaften im Ganztagsangebot, als Ersthelfergruppen oder außerschulisch organisiert. "Schulen, die einen Schulsanitätsdienst haben, sind in Sachen Grundversorgung in Erster Hilfe gut aufgestellt", so Andreas Berger-Winkler vom Johanniter Regionalverband Südbrandenburg. Sie leisten im Umfeld der Schule Erste Hilfe und unterstützen so andere Mitschüler oder die Lehrkräfte in Notsituationen. Als Attraktion für die Schulsanitätsdienste wurde dieser Wettbewerb geschaffen. Die Johanniter betreiben in Cottbus je einen Schulsanitätsdienst am Ludwig-Leichhardt-Gymnasium, Niedersorbischen Gymnasium, Pückler-Gymnasium, an der Paul-Werner-Gesamtschule und am Evangelischen Gymnasium.