ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:45 Uhr

Cottbus
Sachsendorfer Vorschule als Erfolgsgeschichte

Cottbus. Die Regine-Hildebrandt-Grundschule in Sachsendorf hat nach Auskunft von Direktor Lothar Nagel eine Vorschulgruppe gebildet für Kinder, die noch kein Deutsch sprechen. „Wir haben recht schnell die Anfrage bekommen, ob wir den Unterricht um eine Stunde verlängern und ob die Eltern auch mitmachen können.“ Nun finde der Vorschulunterricht 90 Minuten in der Woche statt.

„Als nächstes wird die Frage kommen, ob wir das auch an zwei Tagen in der Woche anbieten können“, prophezeit der Direktor. Die Initiative gehe von den Menschen selbst aus. „Wir sind mit der Vorschule gut gestartet und wenn sich das so weiterentwickelt und sich für das nächste Schuljahr bestätigt, dann könnten wir mit dem Programm sogar früher beginnen.“ Der Vorschulunterricht wird laut Lothar Nagel vom SOS-Kinderdorf getragen.