ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:59 Uhr

Stadtpolitik
Runder Tisch gegen Kinderarmut gefordert

Cottbus. Die Fraktion „Unser Cottbus/FDP“ hat die Bildung eines Runden Tisches zum Thema Kinderarmut gefordert. Dieser Runde Tisch soll nach Vorstellungen der Fraktion mit eigentlich Betroffenen, Vertretern der Verwaltung, der Kommunalpolitik, Sozialverbänden und anderen Interessierten besetzt werden.

Sprecher des Gremiums sollen ein umfangreiches Teilnahme- und Rederecht an allen Ausschüssen (öffentlich und nichtöffentlich) erhalten. Einmal jährlich soll, so die Wünsche der Fraktion, im Sozialausschuss über die Arbeit des Runden Tisches gegen Kinderarmut berichtet werden. Hintergrund: Laut einer Bertelsmann-Studie sind 26 Prozent aller Kinder in Cottbus armutsgefährdet.

(hil)