ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:26 Uhr

Peitz
Nachfolger für Marlies Lobeda gesucht

Peitz. Chefin des Seniorenbeirates im Amt Peitz tritt nicht wieder zur Wahl an. Von Andrea Hilscher

Im Bereich des Amtes Peitz leben rund 3500 Senioren. Marlies Lobeda aus Drachhausen ist seit Jahren ihre Stimme. Jetzt hat die Chefin des Seniorenbeirates angekündigt, dass sie etwas kürzer treten will und sich im kommenden Jahr nicht wieder zur Wahl stellen möchte. Dennoch bleibe sie der Seniorenarbeit im Amt verbunden, sagte sie in der jüngsten Sitzung des Amtsausschusses. Sie sei gern bereit, einen potenziellen Nachfolger einzuarbeiten.

Der wird allerdings ordentlich zu tun bekommen. Veranstaltungen rund ums Jahr werden von den Seniorenbeiräten im Amt organisiert: Verkehrsteilnehmerschulungen, Bastelnachmittage, Faschingsfeiern und Theaterbesuche. Ungelöst ist bisher das Problem, wie man derartige Feiern besser auf die verschiedenen Gemeinden des Amtes verteilen kann. Aus Mangel an geeigneten Räumlichkeiten finden Festveranstaltungen zumeist in Drachhausen oder Tauer statt. Marlies Lobeda: „Andere Säle gibt es leider nicht. So versuchen wir zwar immer, Fahrdienste nach Drachhausen oder Tauer zu organisieren, aber das ist natürlich finanziell schwierig.“