Beide werden dort auf der Straße vom 7. bis zum 9. August und auf der Bahn vom 10. bis zum 15. August gegen ihre Altersgenossen um Medaillen fahren. Nikias Arndt werde sein Können beim Einzelzeitfahren Straße über die 26,2 Kilometerdistanz sowie in der 3000-Meter-Einzelverfolgung und 4000-Meter Mannschaftsverfolgung auf der Bahn unter Beweis stellen, so Rainer Gatzke. Sein Mannschaftskamerad Michel Koch wird den Medaillenkampf im Einzelzeitfahren Straße und im Straßen-Einzelrennen aufnehmen. Beide Junioren wollten mit dem Gewinn einer Medaille die nun schon Jahrzehnte anhaltende Erfolgsserie der aus dem RSC-Rennstall bisher hervorgegangenen erfolgreichen Bahn- und Straßenflitzern fortsetzen. Die Wettkämpfe werden auf dem Olympiakurs und auf der Olympiabahn von Moskau Krylatskoje ausgetragen. Beide RSC-Nachwuchsfahrer seien Schüler der zwölften Klasse der Lausitzer Sportschule, so Gatzke. Zum Aufgebot des Bundes Deutscher Radfahrer gehörten vom RSC Cottbus noch die Bahnsportler Eric Engler, Erik Balzer, Christina Konsulke und Charlott Arndt. mh