ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:41 Uhr

Sportgala
Roter Teppich für die stillen Stars des Sports

Die Cottbuser Sportgala wird erneut in den Räumen der Sparkasse Spree-Neiße stattfinden.
Die Cottbuser Sportgala wird erneut in den Räumen der Sparkasse Spree-Neiße stattfinden. FOTO: Michael Helbig/mih1
Cottbus. Die ehrenamtlichen Helfer stehen im Mittelpunkt der Sportgala am Freitag. Der Cottbuser Ostsee spielt erstmals eine Rolle. Von Peggy Kompalla

Die Cottbuser Sportfamilie startet traditionell mit einer großen Gala ins neue Jahr. Bei der Feier am Freitagabend in der Hauptstelle der Sparkasse Spree-Neiße stehen nicht nur die Medaillengewinner des vergangenen Jahres im Rampenlicht, es wird vor allem den stillen Helfern der rote Teppich ausgerollt. Ohne die weit mehr 2000 Ehrenamtlichen in den 147 Cottbuser Sportvereinen würde nichts laufen und doch wirken sie meist im Hintergrund. Für diesen einen Abend ist das anders, stehen Spitzensportler und Helfer gemeinsam auf dem Podest.

Der Cottbuser Medaillenspiegel für das Jahr 2017 kann sich sehen lassen: Es gab 15 WM- und 14 EM-Medaillen. Hinzu kommen noch sieben Medaillen bei der Feuerwehr-Olympiade. Stadtsportbundchef Tobias Schick verspricht für den Gala-Abend auch „weltmeisterliche Darbietungen“ und verrät: „Der Cottbuser Ostsee wir auch eine Rolle spielen.“ Doch wer die Wahl zur Cottbuser Sportlerin, zum Sportler und zur Mannschaft des Jahres gewonnen hat, bleibt bis Freitagabend das bestgehütete Geheimnis der Stadt.

In Cottbus punktet nicht nur der Leistungssport. Der Breitensport bildet die Basis. Und die wächst weiter, wie Tobias Schick mit Freude verkündet. „Im vergangenen Jahr haben wir die 23 000-Mitglieder-Marke erstmals geknackt. Zum 15. Januar 2018 zählen die Cottbuser Sportvereine 23 262 Miglieder.“