ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:28 Uhr

Cottbus
Richtfest für neues Wohnquartier

Cottbus. An der Lausitzer Straße wird am Freitagnachmittag Richtfest für das neue Wohnquartier gefeiert. Darüber informiert Denis Reißbach, geschäftsführender Gesellschafter der Treuwert Projektgesellschaft mbH.

Das Cottbuser Unternehmen errichtet auf der ehemaligen Brache des Gaswerkes fünf Häuser mit 80 Wohnungen auf rund 13 000 Quadratmetern. Die Investition beläuft sich nach Angaben des Unternehmens auf fast zwölf Millionen Euro. Denis Reißbach sagt: „Die ersten Mieter ziehen Mitte September ein.“ Damit vollzieht sich ein großes Stück Stadtentwicklung. In direkter Nachbarschaft will der Lebensmittelhändler Rewe ebenfalls investieren. Damit wird in Ströbitz endlich eine 26 000 Quadratmeter große städtebauliche Lücke geschlossen. Eine Industriebrache verschwindet. Bevor die Baufirmen das Gebiet übernehmen konnte, hatte die Stadt das Areal mithilfe von Fördergeld in den Jahren 2014 und 2015 aufwendig sanieren lassen. Die Kosten dafür beliefen sich auf rund 1,5 Millionen Euro. Die neuen Wohnhäuser stehen auf dem südlichen Teil des alten Gaswerk-Areals. Nach Angaben von Umweltdezernent Thomas Bergner (CDU) handelt es sich bei diesem Bereich nicht um eine Altlastenfläche.

(pk)