ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:27 Uhr

Cottbus
Rewe will in seinen Marktin Sandow investieren

Nach dem Umbau des Rewe-Parklatzes soll es künftig keine Fußgängerkreuzungen mehr geben. Dort kommt es oft zu gefährlichen Situationen.
Nach dem Umbau des Rewe-Parklatzes soll es künftig keine Fußgängerkreuzungen mehr geben. Dort kommt es oft zu gefährlichen Situationen. FOTO: Michael Helbig
Cottbus. Parkplatz-Umgestaltung und öffentliches WC geplant.

Rewe will seinen Markt Am Doll erweitern und umbauen. Darüber hat die Stadtverwaltung den Umweltausschuss am Dienstag informiert. In dem Zuge wird das gesamte Umfeld neu geordnet, Grünflächen und Bäume bleiben erhalten. Der Pavillon bekommt mit einem Asia-Imbiss, einem Nagelstudio und einer Reinigung neue Mieter. Darüber hinaus werden Parkplätze umgestaltet, im Gebäudekomplex wird eine öffentliche Toilette eingebaut. Die Pläne fanden großen Anklang bei den Abgeordneten, die sich dafür aussprachen.

Der Beschlussvorlage zufolge will Rewe seine Verkaufsfläche Am Doll um rund 610 Quadratmeter erweitern, womit der Lebensmittelhändler den Standort langfristig sichert. Neben einer verbesserten Warenpräsentation soll es großzügigere Verkehrs- und Bewegungsflächen im Markt geben, was Kunden und Beschäftigten gleichermaßen zugute kommen werde. Eine wesentliche Sortimentserweiterung ist demnach nicht vorgesehen.

Die Parkplatzsituation wird in dem Zuge in Abstimmung mit der Stadt verändert. Die Stellplätze werden von 2,5 Meter auf drei Meter verbreitert. Die bisherigen Fußgängerquerungen zwischen den Stellplätzen verschwinden. Die Anzahl der Stellplätze wird sich von derzeit 91 auf dann 89 verringern.

(pk)