| 15:15 Uhr

Rettungswagen mit verletzter Person an Bord rammt in Cottbus Laternenmast

Cottbus. Skurriler Unfall im Stadtgebiet von Cottbus: Zwei Pkw kollidieren am Mittwochmittag in Neu Schmellwitz. Der angeforderte Rettungswagen baut beim Abtransport einer verletzten Person selber einen Unfall. Rüdiger Hofmann

Am Mittwoch hat sich in der Querstraße Ecke Nordparkstraße in Cottbus Neu Schmellwitz gegen 12.45 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet. Wie die Leitstelle Lausitz mitteilt, sind zwei Pkw durch einen Fahrfehler beim Wenden zusammengestoßen, dabei wurde eine Person verletzt. Die Polizei beziffert den Sachschaden mit rund 8000 Euro.

Als ein Rettungswagen mit der verletzten Person Richtung Carl-Thiem-Klinikum aufbrechen wollte, rammte das Fahrzeug einen Laternenmast. Warum es zu dem Auffahrunfall kam, ist noch unklar. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von 500 Euro, so die Polizei. Daraufhin wurde ein zweiter Rettungswagen angefordert, der die verletzte Person ins Klinikum bringen konnte. Wie die Leitstelle Lausitz weiter mitteilt, kam es bei dem Unfall zum Auslaufen von Betriebsstoffen, die inzwischen gebunden werden konnten. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.