Die Rentnerin war einem Betrüger zum Opfer gefallen, der sich zuvor bei der Frau telefonisch gemeldet und als deren Enkel ausgegeben hatte, informiert die Polizei. Zur Regulierung eines Verkehrsunfalls benötige er 5000 Euro, erklärte er der Seniorin. "Zur Unterstützung seiner Forderungen ließ er auch einen angeblichen Polizisten mit der Frau am Telefon sprechen", sagt Polizeisprecher Berndt Fleischer. Da das Opfer aber nicht über eine so große Summe verfügte, habe sie sich zu einem Geldinstitut begeben und extra einen Kredit über mehrere Hundert Euro aufgenommen.

Drei weitere Fälle des Enkeltrickbetruges hat es laut Polizei in dieser Woche in Cottbus gegeben. Zwei der angerufenen Frauen seien nicht auf die Forderungen der Betrüger eingegangen, eine Frau hingegen habe ebenfalls mehrere Tausend Euro eingebüßt, so die Polizei. red/sh