Er habe ihr den Mund zugehalten und gerufen: „Schnauze, oder ich bring dich um.“ Dabei habe er ihr er einen weißen Stoffbeutel mit Bargeld und persönlichen Papieren entrissen. Fleischer erläutert: „Der Räuber flüchtete durch ein kaputtes Zaunfeld in Richtung eines angrenzenden ehemaligen Kinderheimes.“
Die Polizei sucht mögliche Zeugen der Tat, die sich gegen 14.45 Uhr ereignete. Einige Angaben zum Räuber: Er soll ungefähr 1,80 Meter groß sein, von kräftiger Statur. Beim Überfall trug er eine blaue Jeanshose und eine gleichfarbige Jacke. Hinweise nimmt die Behörde unter der Telefonnummer 0355 4778227 entgegen. (pm/rw)