ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:32 Uhr

Feuerwehr-Einsatz in Jänschwalde-Ost
Reifenstapel stand lichterloh in Flammen

Lichterloh gebrannt hat am Samstagnachmittag ein Reifenstapel bei Jänschwalde-Ost. Die Polizei geht vom Verdacht der Brandstiftung aus.
Lichterloh gebrannt hat am Samstagnachmittag ein Reifenstapel bei Jänschwalde-Ost. Die Polizei geht vom Verdacht der Brandstiftung aus. FOTO: Fotolia
Jänschwalde-Ost. Verdacht auf Brandstiftung in Jänschwalde Von Frank Hilbert

Schwarze in den Himmel aufsteigende Rauchwolken haben am Samstagnachmittag bei Jänschwalde-Ost für Aufsehen gesorgt. Gut zwei Stunden lang haben Feuerwehr-Kräfte aus dem Amt Peitz und der Gemeinde Schenkendöbern am Samstagnachmittag mit der Bekämpfung eines Feuers bei Jänschwalde-Ost zu tun gehabt. Dort hat in der recht abgelegenen Gewerbeparkstraße hinter dem Flugplatz um 13.20 Uhr ein Reifenstapel lichterloh in Flammen gestanden. Als die Feuerwehr eintraf, so die Leitstelle Lausitz, war bereits ein Vollbrand im Gange.

Unweit des Einsatzortes der Feuerwehr befindet sich ein Jugendheim des intensivpädagogischen Projekts „Neustart“. Die Polizei hat im näheren Umfeld des Feuers zwei  Jungen im Alter von zwölf und 16 Jahren entdeckt. Da sich die Reifen nicht selbst entzündet haben können, besteht der Verdacht auf Brandstiftung. Ob die beiden Jugendlichen damit etwas zu tun haben, sollen nun weitere Ermittlungen der Polizei ergeben.