Die Tat ereignete sich auf der Fahrt von Brand nach Lübben im Regionalexpress Berlin - Cottbus. Mehrere Mitreisende hätten sich eingemischt und damit eine weitere Eskalation verhindert, so die Polizei. Eine Mitarbeiterin der Odeg habe die Bundespolizei über den Vorfall im Zug informiert.

Bei Ankunft am Bahnhof Cottbus konnten die drei Tatverdächtigen im Alter von 22, 23 und 25 Jahren gestellt werden. Eine vierte Person sei unerkannt entkommen. Die geraubten Bekleidungsstücke waren nicht mehr auffindbar.